Am vergangenen Samstag wurde Julian Schmitz die Jugendehrung der Deutschen Schachjugend für sein Engagement auf allen Ebenen des Schachsports verliehen. Die Ehrung fand im Rahmen der Siegerehrung der Wewelsburg, einer Sommerfreizeit der Schachjugend NRW statt. Der Rahmen wurde bewusst gewählt, da Julian bereits als Teilnehmer auf der Burg war und sie nun seit einigen Jahren betreut. Eines der vielen Projekte, in das Julian sein Herzblut steckt.
Julian selbst wirkte dennoch merklich überrascht, als Yves Reker ankündigte, dass ein Betreuer geehrt werden soll. Die Laudatio der Jugendsprecher verlas Kevin Ewe. Bereits nach den ersten Worten, war klar, wer gemeint ist.

Julian


Für Julian ging in den letzten Jahren alles ganz schnell: Mit ein paar Freunden gründete er 2010 den Verein Schachjugend Schwerte, weil die örtlichen Vereine den Schwerpunkt nicht stark genug auf die Jugend setzten. Seitdem tut er alles dafür, um ebendieser Jugend zu zeigen wie cool Schach ist. Dabei reist er quer durch das Land und besucht alle Messen, die Platz für ein Schachbrett haben. Sei es YOU, SPIEL, DIDACTA oder die SpielIDEE - ihm ist kein Messegelände fremd. Kein Wunder also, dass er seit 2013 auch der offizielle Messebeauftrage der Deutschen Schachjugend ist. Neben seinen Aufgaben auf Vereins- und Bundesebene ist er auch in seinem Bundesland im Vorstand der SJNRW aktiv  und arbeitet engagiert in der Kommision "Allgemeine Jugendarbeit und -angebote" mit.

Siegerehrung

Unter den freudigen Blicken seiner eingeweihten Betreuerkollegen, wechselte Julians Blick schlagartig von "Wer mag nur geehrt werden?" auf "Moment, das bin ja ich!". Einen Moment später war es auch dem Publikum klar. Die Rede musste unterbrochen werden und Julian unter Applaus nach Vorne. Mit Sicherheit ein Moment, den er nicht so schnell vergisst.
Julian. Diesen Moment, diese Auszeichnung - du hast sie dir sowas von verdient! Herzlichen Glückwunsch.


Die Website der SJNRW benutzt Cookies. Mit der Nutzung der Website erklärtst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok